Spanplatte verbinden

Fragen vor Planung und Baubeginn
Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Spanplatte verbinden

Beitragvon haifisch18 » Fr 4. Okt 2019, 01:40

Ich steh grade auf dem Schlauch. Nachdem ich bisher nur mit "Vollholz" und OSB gearbeitet habe, steht asl nächstes beschichtete Spanplatte an. Die Sägekanten sollen mit Kante beklebt werden.

Gebaut werden soll eine Truhe, also letzten Endes ne dumpfe Kiste. Wie verbinde ich die (mit Kante beklebten) Einzelteile? Ne Flachdübelfräse hab ich da. Das ganze darf gerne zerlegbar werden, muss aber nicht unbedingt.
Mein Blog
Benedikt ;)

oldtimer
Beiträge: 3916
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon oldtimer » Fr 4. Okt 2019, 08:21

Hallo Benedikt,

stumpf mit Flachdübeln verbinden, entweder nur über die Dübel verleimen, oder falls Du die Kanten ganz verkleben möchtest mit Lackleim (z.B. Ponal)


Gruß

Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon haifisch18 » Fr 4. Okt 2019, 09:11

Danke. Manchmal gehts leichter als man denkt :D
Mein Blog
Benedikt ;)

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4021
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon Mandalo » Fr 4. Okt 2019, 09:15

haifisch18 hat geschrieben:...Ne Flachdübelfräse hab ich da...

Für was, wenn nicht für das, hast du eine Flachdübelfräse? :?
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Dozent
Beiträge: 415
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 00:38

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon Dozent » Fr 4. Okt 2019, 10:15

Genau dafür wurde die Flachdübelfräse doch erfunden :ugeek: Runddübel hielten in dem neuen (und damals nochmal deutlich poröseren Werkstoff) einfach nicht.

Aber ich nutze sie such nur sehr sehr selten für Spanplatten. Das Material ist einfach fies zu verarbeiten :|

Daniel

Günter Löffler
Beiträge: 53
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 18:06
Wohnort: Südheide

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon Günter Löffler » Fr 4. Okt 2019, 20:28

Die Spanplatten waren damals zu dünn für 6er oder 8er Runddübel. Die hätten das Material zu stark geschwächt und wären ausgebrochen. Dünnere Runddübel wären für viele Anwendungen zu schwach gewesen.
Wie meine Vorredner schon gesagt haben, wurde zur Verarbeitung der Spanplatten dann die Flachdübelfräse erfunden.
Leim auf die beschichteten Flächen bringt nichts, also nur auf die Flachdübel und in die Ausfräsungen Holzleim geben. Das reicht. Einen zusätzlichen Klebstoff für die beschichteten Flächen würde ich nur im Ausnahmefall nehmen.

VG, Günter

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon haifisch18 » Fr 4. Okt 2019, 21:01

Mandalo hat geschrieben:
haifisch18 hat geschrieben:...Ne Flachdübelfräse hab ich da...

Für was, wenn nicht für das, hast du eine Flachdübelfräse? :?


Na ich lamentier lamelloliere damit alles, von OSB über Stäbchenplatte bis hin zu Massivholz. Das durch die Kunststoffkante durch in Spanplatte zu verarbeiten, war zu einfach, sag ich doch.
Ich hab die FDF halt wegen der Positionierung gekauft, nicht für Spanplatte.

Da hab ich halt noch was gelernt :lol:
Mein Blog
Benedikt ;)

oldtimer
Beiträge: 3916
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon oldtimer » Fr 4. Okt 2019, 21:52

Falls ich das oben nicht deutlich genug geschrieben habe. Die Verbindung hält auch, wenn Du Leim nur an die Flachdübel gibst, eventuell einen Dübel mehr setzen.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
haifisch18
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: Spanplatte verbinden

Beitragvon haifisch18 » Sa 5. Okt 2019, 00:27

Hab ich verstanden, vielen Dank.
Mein Blog
Benedikt ;)


Zurück zu „• Wie baue ich das am Besten ?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste