Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Alles, was das Wohnen angenehmer macht...
Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 3915
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Klaus » Fr 8. Nov 2019, 14:55

Hallo Volker,

ja, da bin ich schon gespannt drauf. Muss auch noch einen Katzenparavent mit Lamellen machen - da will ich bei Dir abgucken :) Ein Leben in der Holzwerkstatt ohne ADH kann ich mir inzwischen gar nicht mehr vorstellen. Das hat bei meiner Art zu werkeln wirklich extrem viel verändert. Kann Dich also bei Deinen Plänen nur unterstützen :)

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 3915
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Klaus » So 10. Nov 2019, 22:29

N'Abend tsusammen,

endlich mal einen fähigen Techniker von der Telekom dagehabt - Internet geht soweit wieder, wenn auch noch nicht ganz zuverlässig. Er hat versprochen ein Auge drauf zu haben :)

In der Werkstatt hab ich mich an Schublade und Tischplatte gemacht. Ein Restbrett Ahorn hatte ich noch da
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191109-061.jpg


Und nach hobeln, sägen, fräsen und dominieren hat's auch gleich nach Schublade ausgesehen
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191109-062.jpg


Also ab damit zum Lackierer ...

In der Zwischenzeit hab ich die Ahorn-Bohlen für die Tischplatte hergerichtet. 52mm Ahorn Holz, 2 Meter lang und 30cm breit ... ich hätte nie gedacht, dass das so schwer ist. Oder bin ich vielleicht auch nur altersschwach?

Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191109-063.jpg


Die kleine Festool-Säge durfte ganz schön schufften und ist trotz Panther-Blatt gut warm geworden. Aber ohne zu murren mit ihren 1200Watt alles mitgemacht :)
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191109-064.jpg


Dann die Dinger auf den Hobel wuchten, abrichten und eine Kante fügen.
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-065.jpg


Zwischen die Bretter sollen ja Zierstreifen aus Sapeli und Ahorn kommen - also auch wieder zusägen und aushobeln
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-066.jpg


Mal eine etwas grössere Leimholzplatte die da zusammen gestellt wird
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-067.jpg


Die Zierleisten sollen im 30 Grad Winkel aufeinanderstossen.
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-068.jpg


Da hab ich recht lange überlegt, wie ich das hinbekommen soll. Zum Schluss hab ich ganz einfach einen Gehrungsanschlag zurecht gesägt
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-069.jpg


Beim Designmuster (Schneidbretter) hab ich gelernt, dass es schwierig ist so viele Teile bündig zu einer Platte zu verleimen. Daher wird beim Tisch jetzt auf jede Lamelle erst mal eine Zierleiste geklebt. Damit schon mal die abgerichtete Fläche passt, hab ich Dominos eingeleimt
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-070.jpg


Bei dem dicken Holz musst ich doch alle Zwingenregister ziehen, damit die Fugen dicht werden
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-071.jpg


Und als letzte Amtshandlung ist dann auch noch die Schublade mit den dreifach lackierten Teilen fertig geworden.
Ahorn_Sapelli_Kuechenwerkbank-20191110-072.jpg


Die Zierleistenlamellen haben jetzt Zeit zum trocknen, hoffentlich bekomm ich die demnächst noch verleimt bevor es wieder auf Reisen geht.

Gruss, Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RudiHB
Beiträge: 1144
Registriert: So 1. Okt 2017, 09:38
Wohnort: Bremen

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon RudiHB » Di 19. Nov 2019, 18:27

Hallo Klaus,

"schöne Reise" würde ich mal schreiben wollen.

Ist das wirklich so schwer? Sind sie zu stark, bist du zu schwach! Auch hier ein Genuss, neue Bilder sehen zu können. Telekom sei endlich mal gedankt.
Viele Grüße
Rudi
_________________________________________________________________________________________________
Ich hab schon ganz andere Sachen in den Sand gesetzt...

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4560
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Mandalo » Di 19. Nov 2019, 21:21

Sauber Klaus! Ich hätte zwar den Stoß der Zierleisten nicht stumpf verbunden, aber vielleicht hast du Glück und es entsteht kein Spalt. Wenn doch macht Teig rein! Aber sonst, saubere Arbeit!
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 3915
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Klaus » Di 19. Nov 2019, 22:34

RudiHB hat geschrieben:Hallo Klaus,

"schöne Reise" würde ich mal schreiben wollen.

Ist das wirklich so schwer? Sind sie zu stark, bist du zu schwach! Auch hier ein Genuss, neue Bilder sehen zu können. Telekom sei endlich mal gedankt.


Hallo Rudi,

danke Dir - sitz grad in Ottawa in Hotel :) Und Telekom ist immer noch ein Sauladen - die "Reparatur" hat gerade mal 4 Tage mehr schlecht als recht gehalten, dann waren wir wieder offline. Laut Nachricht von daheim geht's wohl seit heute und diversen Calls wieder ... mal schauen wie lange.

Gruss, Klaus (der in den nächsten drei Wochen hier sicher nochmal bei Lee Valey reinschaut :) )

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 3915
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Klaus » Di 19. Nov 2019, 22:36

Mandalo hat geschrieben:Sauber Klaus! Ich hätte zwar den Stoß der Zierleisten nicht stumpf verbunden, aber vielleicht hast du Glück und es entsteht kein Spalt. Wenn doch macht Teig rein! Aber sonst, saubere Arbeit!


Hallo Dieter,

hatte da schon die verlängerten Zwingen hergerichtet um den Spalt ggf. mit Gewalt zusammen ziehen zu können. War aber komplett unnötig, durch die entsprechend gesetzten Dominos hat das wunderbar geklappt. Inzwischen hab ich auch schon weiter gearbeitet - Bilder konnte ich wegen s. oben nicht zeigen.

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4560
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Mandalo » Di 19. Nov 2019, 22:54

Ich denke eher ans schwinden, solch Stöße werden gern zahnverleimt.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 3915
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Klaus » Mi 20. Nov 2019, 21:23

Mandalo hat geschrieben:Ich denke eher ans schwinden, solch Stöße werden gern zahnverleimt.


Hmmm, da kann ich wohl nur abwarten. Die Dominos links und rechts halten aber hoffentlich das Schlimmste ab.

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4560
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Mandalo » Mi 20. Nov 2019, 21:36

Muss nicht passieren, und wenn dann nur minimal.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 5594
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Küchenwerkbank aus Ahorn und Sapelli

Beitragvon Mario » Do 21. Nov 2019, 22:17

Klaus hat geschrieben:
Gruss, Klaus (der in den nächsten drei Wochen hier sicher nochmal bei Lee Valey reinschaut :) )


Hallo Klaus
Da gibt`s doch diesmal bestimmt was zu holen, denke ich! ;) :D

Grüße, Mario


Zurück zu „• Wohnmöbel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Günter Löffler und 1 Gast