Mini Handkreissäge Makita HS300

Von der Bohrmaschine bis zur Oberfäse - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
MM01
Beiträge: 23
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 19:07

Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon MM01 » So 3. Nov 2019, 20:18

Guten Abend zusammen,
liebäugle immer noch mit einer einfachen Möglichkeit zuhause ohne viel Platz Bretter zusägen zu können.
Tischkreissäge zu groß, große Tauchsäge ebenfalls momentan noch.
Da bin ich auf die Mini Kreissägen gestoßen... und hier auf die Makita. Wäre passend da ich einen Makita Akku Schrauber habe.
Frage: hat jemand Erfahrung damit? Und ich habe nicht gefunden, ob man diese mit einer richtigen Führungsschiene verwenden kann?
Danke und viele Grüße
Martin

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2624
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon michaelhild » So 3. Nov 2019, 21:35

Da tät ich zwei mal drüber nachdenken.
Mit so einem Ding, als alleinige Säge bist Du arg eingeschränkt.
Ich halte die Idee für nicht sinnvoll.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Jana
Beiträge: 844
Registriert: So 3. Jul 2016, 09:37
Wohnort: Saarland

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon Jana » Mo 4. Nov 2019, 07:11

Hallo Martin,
MM01 hat geschrieben:Tischkreissäge zu groß, große Tauchsäge ebenfalls momentan noch.

Zu Minisägen kann ich nichts beitragen, aber was genau ist dir an der Tauchsäge zu groß? Der Platzbedarf, das Gerät an sich, das Gewicht oder der Preis?
Und welche Bretter willst du damit sägen? (also welche Dicke /Dimensionen in etwa)

Grüße, Jana

Woswasi
Beiträge: 218
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon Woswasi » Mo 4. Nov 2019, 07:22

Meinst du die hier: https://www.amazon.de/Makita-Akku-Handk ... 00WW83F4Q/ oder die ganz kleine https://www.amazon.de/Makita-HS301DZ-Ak ... 017AQXYO0/

Die sieht so aus, als würde sie wenn nur mit Adapter auf die Schiene passen. Ich hab die Bosch Handkreissäge gekauft beim Hausbau zum frei Hand zerzeilen von Schaltafeln. Bei den Stiegen hab ich dann Adapter + Schiene gekauft, weil ich da einen schöneren Schnitt wollte. Es funktioniert, aber es ist eine etwas wackelige Geschichte. Der Schnitt wird zwar halbwegs gerade, aber absolut kein Vergleich zu dem Schnitt der Tauchsäge.

Wenn du Möbel bauen willst, dann kauf dir eine Tauchsäge + Schiene. In ein paar Wochen ist eh Cybermonday, da gibts vielleicht wieder die Bosch Tauchsäge in Aktion. Hab die seit ein paar Jahren und bin sehr zufrieden damit.

Sofern dir ein präziser Schnitt nicht wichtig ist, dann kauf dir zur Makita Säge eine 2m Alu Latte dazu und benutz diese mit 2 Zwingen als Führungsschiene. Ist vermutlich präziser und günstiger als Schiene + Adapter

Edit: Seh grad die Makita Tauchsäge ist um einiges günstiger als die Bosch, mit der habe ich aber keine Erfahrung.
LG Gerald

MM01
Beiträge: 23
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 19:07

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon MM01 » Mo 4. Nov 2019, 09:17

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Geht eigentlich erst einmal darum Bretter abzulängen?
Um kleine Kisten/Kästen zu bauen. Also bis 25 mm Dicke und von Länge/Breite erst einmal bis ca. Max. 30 cm

Tauchsäge vom Preis her würde gehen... wobei für den Einsatz Zweck vllt etwas überdimensioniert.
Und derzeit halt nur einen großen Balkon zum Werkeln.

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2624
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon michaelhild » Mo 4. Nov 2019, 09:54

Von der benötigten Arbeitsfläche, nimmt sich ne normale HKS und so ein Miniding nicht wirklich was.

Es muss nicht unbedingt eine Tauchsäge sein. Eine normale Handkreissäge wie die Festool HK 55 tut es auch. Wichtig ist halt nur für spätere Aufgaben, dass die Maschine voll Führungsschienen geeignet ist und eine Tauchfunktion besitzt. Die Festool nur mal als Beispiel, weil ich die kenne, sowas gibts auch von anderen Herstellern, wie Metabo (Bei denen sind das, meine ich, die Varios), ...
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2624
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon michaelhild » Mo 4. Nov 2019, 09:55

 ! Nachricht von: michaelhild
Ich verschiebe den Thread mal zu den Maschinen, also nicht wundern.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

MM01
Beiträge: 23
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 19:07

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon MM01 » Mo 4. Nov 2019, 10:41

Dann wäre ja fast überlegenswert eine kleine Tischkreissäge anzuschaffen und einen mobilen Untersatz zu bauen.

Ist nur die generelle Frage wieviel „Dreck“ man auf einem Balkon machen darf...

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2624
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon michaelhild » Mo 4. Nov 2019, 11:14

Das wird schwer von den Nachbarn und Mitbewohnern abhängen.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Woswasi
Beiträge: 218
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Mini Handkreissäge Makita HS300

Beitragvon Woswasi » Mo 4. Nov 2019, 12:31

Mit einer Tischkreissäge und einem (selbst gebauten) Schiebeschlitten kannst du recht einfach und schnell Bretter und kleine Platten aufteilen. Handkreissäge und Schiene sind mM besser geeignet für größere Werkstücke.
Wenn du eine Handkreissäge nimmst, kauf dir einen Tauchsäge. Da kannst du dann auch Nuten machen damit und eben Tauchschnitte.

Ich hab die Bosch GTS10XC und die Bosch GKT55 Tauchsäge. Verwende für alles was rauf geht die GTS, größere Sachen mach ich mit der GKT.
LG Gerald


Zurück zu „• Handgeführte Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste