OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Alles rund ums Thema Holzwerken, wo sonst nirgens reinpasst.
Benutzeravatar
Heinerich
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 21:21
Wohnort: "Tief im Westen"

OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Heinerich » So 22. Mär 2020, 10:15

Folgende Teilzitate, aus einem anderen Thema, haben mich ziemlich ans Nachdenken gebracht:
oldtimer hat geschrieben:Da wird OSB genommen obwohl besseres Material nur geringfügig teurer ist ...
[ ... ]
Mißlingt es, kann man es als Sondermüll zusammentreten ...

Insbesondere der Ausdruck "Sondermüll" macht mich natürlich nachdenklich.
Ich hab dann mal, zunächst nur kurz, nach den Eigenschaften und ökologischen Aspekten (z.T. auch gesundheitliche) recherchiert. Wie nicht anders zu erwarten, waren die Ergebnisse "widersprüchlich".
Vorab, ich bin (noch) nicht sonderlich weiter.
Daher würde ich natürlich gern auch Tips bekommen, welche Plattenmaterialien kein "Sondermüll" wären und "nur geringfügig teurer" sind.

Und natürlich, wie man da heran kommt. I.d.R. versuche ich meine Materialien beim Holzhändler und nicht im Baumarkt zu kaufen.
Wobei die vermutlich auch nicht anders einkaufen, was ich aber auch nicht weiß ... :roll:
Als Endverbraucher scheint es durchaus komplizierter, gesicherte Informationen über Materialien, Inhaltsstoffe und Hersteller zu bekommen.
Gruß
Bernd

oldtimer
Beiträge: 4271
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon oldtimer » So 22. Mär 2020, 10:19

Na gut, Sondermüll war ein wenig hart, aber auch die Spanplatte hat eine unschöne Geschichte.
Teurer ist natürlich Birke MPX, da reichen aber auch für Werkstattschränke 15 mm. Bei Bedarf lassen sie sich unproblematischer umbauen als OSB.
Das habe ich schon öfter bei meinen Werkstattmöbeln gemacht, und er Abfall war dann meist gering.

Bei mir liegt der Holzhändler direkt neben dem Baumarkt und ist wesentlich günstiger.
Gesendet von meinem Klapprechner

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 2814
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon michaelhild » So 22. Mär 2020, 10:50

OSB halte ich für Möbel, sei es auch "nur" für Werkstatt für am wenigsten geeignet. Es ist wahrscheinlich deswegen so populär, weil es relativ günstig ist und an jeder Ecke zu bekommen ist.

Ich hab einen kleinen Schrank daraus gebaut, das ist nix tolles. Schrauben halten schlecht, Oberfläche ist rau, Die Kanten splittern und brechen, müssen also durch Anleimer o. ä. geschützt werden, wenns blöd läuft trifft man auf Hohlräume. Also es gibt weit besseres Material.
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4793
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Mandalo » So 22. Mär 2020, 11:01

Zum Möbelbau verwende ich Spanplatten auch mal V100 ungeschichtet. Wand und Decke ziehe ich Fichte Nut & Feder vor.
OSB verwende ich nur als Unterbau und wenn nichts anderes zu bekommen ist.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Woswasi
Beiträge: 405
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Woswasi » So 22. Mär 2020, 11:33

Tischlerplatten sind preislich zwischen OSB und MPX Platten. Möbel würde ich aus OSB auch nicht für die Werkstatt bauen, außer es ist Restmaterial da. Bei Spanplatten halten Schrauben stirnseitig auch nicht sehr gut.

Mpx kostet beim Holzhändler fast die Hälfte im Vergleich zum Hornbach, habe ich vor kurzem festgestellt :mrgreen:
LG Gerald

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4793
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Mandalo » So 22. Mär 2020, 11:52

Woswasi hat geschrieben:...Bei Spanplatten halten Schrauben stirnseitig auch nicht sehr gut...

Doch, bei entsprechender Schraubengröße mit Vorbohren hält das Jahrzehnte lang. Meist arbeite ich mit Lamellos vor und verzichte grundsätzlich auf verleimen von Werkstattmöbeln. So sind jederzeit Änderungen und Anpassungen möglich.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 5783
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Mario » So 22. Mär 2020, 12:09

Moin Bernd
Ich habe eigentlich überhaupt kein Problem, wenn jemand OSB verwendet. Optisch...naja, ist halt nicht das schönste Material, aber stabil, sehr günstig und relativ einfach zu beziehen. Das es gesundheitlich besonders bedenklich wäre, wüsste ich nicht und ich denke wenn, dann nicht mehr als andere zu verarbeitende Massivhölzer.
Ich habe auch ein paar Wandabschnitte damit verkleidet, um möglichst viel Werkzeugaufnahme zu einem guten Preis zu haben. Meine Wände sind allerdings auch mit relativ viel Werkzeug behangen, somit recht dekorativ gestaltet. ;) :)
Man kann OSB aber auch schleifen und streichen ( auch Fußboden)und somit eine gefälligere Optik erzeugen. Ich weiß aber nicht so genau, ob ich das für mich persönlich in einer größeren Werkstatt, wie die meine und jetzige, tun würde.
In meiner anderen zur Zeit nicht benutzten Werkstatt habe ich noch einen ganzen Stapel OSB rumzuliegen und nie verarbeitet. :roll:
Am liebsten würde ich auch, wie der Dieter, Graf Mandalo einen schönen Fußboden aus Massivholz haben wollen.
Für den Werkstattmöbelbau wäre vielleicht noch Tischlerplatte eine Alternative. Gerade bei solchen Mengen sollte man sich auf jeden Fall bei einem Holzhändler umschauen. Bei den orangenen Baumärkten zum Beispiel ist sowas grauenhaft teuer.

Grüße Mario

Benutzeravatar
Heinerich
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Feb 2020, 21:21
Wohnort: "Tief im Westen"

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Heinerich » So 22. Mär 2020, 12:48

oldtimer hat geschrieben:Na gut, Sondermüll war ein wenig hart, ...

Nachdem ich recherchiert habe, gar nicht so abwegig. Nach meiner Kurzrecherche scheint es so zu sein, dass bei OSB-Platten zumindest mal kritische Emmissionen feststellbar waren. Hatte wohl mit den Leimen/Verbundstoffen zu tun.
Jetzt scheint es so, als wäre das unbedenklicher, wobei die Zertifizierungen zumindest zum Teil, nach einem bekannten Muster ablaufen. Es wird ein Zertifikat genutzt, bei dem die Vergabekriterien durchaus kritisch gesehen werden können.

Einige Verarbeitungskriterien (bzgl. OSB), die ihr genannt habt, sind mir jetzt erst bewust und damit wichtig geworden!

oldtimer hat geschrieben:Bei mir liegt der Holzhändler direkt neben dem Baumarkt und ist wesentlich günstiger.

Ja! Das ist mir sehr bewust geworden, als ich ein "Einbauregal, für meinen Hörraum gebaut habe!
Aaaaaachtung!!!!! Bild eines Möbelbaues vom Heinerich!!! :lol:

hörraum_regal.jpg

(Heinerich "kann" nicht nur Werkstatt ..... ) :mrgreen:

Das wurde aus 22mm Multiplex gebaut und der Preis, bei "meinem" Holzhändler, war allerdeutlichst günstiger, als bei allen Baumärkten, in meiner Umgebung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 4793
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Mandalo » So 22. Mär 2020, 13:05

Heinerich hat geschrieben:...(Heinerich "kann" nicht nur Werkstatt ..... ) :mrgreen: .

Ja toll! Sowas wollen wir sehen! Was sind da für komische Dinger hochkant im Regal? Etwa Bücher? :o
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Woswasi
Beiträge: 405
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: OSB und alternative Platten-Werkstoffe

Beitragvon Woswasi » So 22. Mär 2020, 13:18

Mandalo hat geschrieben:
Woswasi hat geschrieben:...Bei Spanplatten halten Schrauben stirnseitig auch nicht sehr gut...

Doch, bei entsprechender Schraubengröße mit Vorbohren hält das Jahrzehnte lang. Meist arbeite ich mit Lamellos vor und verzichte grundsätzlich auf verleimen von Werkstattmöbeln. So sind jederzeit Änderungen und Anpassungen möglich.


Die lamellos sind dann nur zum in Form halten vor dem verschrauben?
LG Gerald


Zurück zu „• Holzwerken Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste