Was der Holzwurm so isst ...

Hier könnt ihr "off topic" qautschen, bis die Späne rauchen...)
Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 5821
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Mandalo » So 27. Okt 2019, 21:41

Das kann ich dir sagen, ich hatte einfach nicht gespannt dass es da 2 Modelle gab. Ich hatte „mein“ Modell für unter 200€ gefunden und zugeschlagen. Erst später hatte ich gesehen dass es einen mit Griff nach oben gibt. Aber ich glaube der ist größer im Durchmesser!? Weiß nicht, das habe ich dann nicht mehr verfolgt.
Ich denke die von Staub sind nicht schlechter, weiß das aber auch nicht sicher. Den LeCreuset habe ich hier im Laden gesehen als ich auf der Suche nach einem Wok war. Ich war hin und weg und nach dem ich mich an den Preis gewöhnt hatte wusste ich: Den und keinen anderen! Das war einfach Bauchgefühl, ich interessierte mich für keine Alternatives Produkt mehr. :?

Edit: Der Staub wiegt glaub ich wesentlich mehr...!?
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6770
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Mario » So 27. Okt 2019, 23:02

Ja, der andere von LeCreuset ist größer, diese Größe haben wir auch, aber halt aus Blech und innen abgeflacht. Ich glaube die Asiaten kennen das auch nur in rund und macht m. E. auch Sinn. Bei dem stört mich nur der schwarze Knauf, sonst gefällt er mir gut.
Der von Staub ist ca ein halbes Kilo schwerer.

Grüße, Mario

Benutzeravatar
Bavarian-Woodworker
Administrator
Beiträge: 1055
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 17:49
Wohnort: Bernhardswald-Kürn
Kontaktdaten:

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Bavarian-Woodworker » Mo 28. Okt 2019, 19:23

Hallo Leute,

so liebe ich das. Kompetente Antworten auf alle Fragen, die der Alltag so aufwirft.... :lol:

Vielen Dank Dieter, hast mir sehr geholfen.

Der hier wirds werden: Le Creuset Gusseisen-Wok, Rund, Ø 32 cm, in schwarz

Natürlich auch mit Zubehör...

Servus, der Lothar (Chefin "fahndet" gerade nach guten WOK-Kochbüchern) wer hier evtl. noch einen Geheimtipp hat?
Bild
<<< four golden cowboy rules - faster horses - younger ladys - older whiskey - more money >>>

flywolf
Beiträge: 73
Registriert: So 1. Jan 2017, 13:07

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon flywolf » Mo 28. Okt 2019, 20:22

Hallo,
Da ich auch gerne mit einem Wok „kochen“ möchte und von den Staub und Le Creuset Töpfen und Pfannen begeistert bin frage ich mich nur ob die Leistung eines E-Herd reicht. Ich durfte mal an einem Wokbrenner (24kW Leistung) kochen. Bei dem ging in einem Stahlwok richtig die Post ab. Wenn ich dann in meinem WMF Edelstahl Wok bruzel kühlt der immer zu stark aus oder ich muss kleine Portionen nehmen. Reicht da die größere Masse des Gusseisen?
Meine Le Creuset Pfanne ist in der Beziehung zwar besser aber noch nicht so ganz was ich mir an Wokleistung vorstelle.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 5821
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Mandalo » Mo 28. Okt 2019, 20:32

Gerne! In Sachen Wok-Kochbücher muss ich passen. Solltest du aber etwas finden, bei dem man nicht bei jedem Rezept eine andere Zutat im Lande suchen muss, diese dann kauft, ein kleiner Teil davon Verwendung findet und der Rest im Kühlschrank schlecht wird, dann lass es mich wissen. ;)
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 5821
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Mandalo » Mo 28. Okt 2019, 21:10

@Wolfgang, du hast vielleicht schon gelesen dass ich auch einen Outdoor-Wok besitze? Den kann man einheizen bis die Pfanne glüht.

Ich weiß dass im Internet gern von „...die Asiaten kochen mit einer viel größeren Hitze...“ die Rede ist. Ob das allerdings der Wahrheit entspricht ist fraglich.

Ich habe bei meinem “What a WOK“ schon so manche Hitze getestet. Fazit: Weniger ist manchmal mehr. Es bringt nichts, wenn ich meine hochwertige rote Currypaste im Bio-Kokosöl auflösen möchte und vor lauter Hitze brennt mir das gute Zeugs, in Bruchteilen von Sekunden, in den Wokboden ein.

Wenn du dir die (deutsche) Wok-Kochkunst der Asiaten wünschst, dann darfst du keinen Gusseisen-Wok kaufen, keinen mit zwei Henkeln und du benötigst eine Gasflamme. Oder du kaufst dir einen „What a Wok“, der Ursprung dieser Wok-Variante stammt, soweit ich weiß, aus dem asiatischen Raum. Es gibt dort Speisen im Straßenverkauf, die in so einem Eimer-Wok gekocht und angeboten werden.

Im deutschsprachigen Internet werden so oft Extreme hochgelobt. Je höher die Schärfe einer Peperoni desto toller, je teurer oder länger durch die Welt befördertes Fleisch desto toller, je mehr die Kaffeebohnen ein Tier ausgeschieden hat desto toller, je heißer ein Wok desto toller können die Zutaten zubereitet werden...!?
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 6770
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Mario » Mo 28. Okt 2019, 21:28

Bavarian-Woodworker hat geschrieben:Hallo Leute,


Servus, der Lothar (Chefin "fahndet" gerade nach guten WOK-Kochbüchern) wer hier evtl. noch einen Geheimtipp hat?


Hallo Lothar
Eine Kochbuch Empfehlung habe ich nicht, aber vielleicht geht ja auch Video bzw. eine Videosammlung von verschiedenen Leuten.
Hier haben wir z. B. was über oder mit Pak Choi gefunden.

https://www.youtube.com/watch?v=3qNTlXxRKZM

Grüße, Mario

flywolf
Beiträge: 73
Registriert: So 1. Jan 2017, 13:07

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon flywolf » Mo 28. Okt 2019, 22:48

Hallo,
@ Mandalo
Dieser Whatawok kling gut für draußen, ist auf der haben wollen Liste
Mich störte bisher bei meinen Wok Experimenten immer nur das, wenn ich Fleisch für 4 Personen anbraten wollte ging immer die Temperatur im Wok soweit zurück das es nicht wirklich braten war. Das kaputtrösten von Chillipaste ist natürlich auch nicht mein Ding. Aber da ich drinnen kein Gas habe kühlte bisher immer mein WMF Wok zu stark aus.
Was Lebensmittel rund um die Welt fliegen betrifft, ich kaufe wenn möglich lieber regional. Am liebsten SO regional das ein Fahrrad zum Transport reicht;-)
Werde mir die Gusseisernen Woks jedenfalls mal anschauen......

Gruß Wolfgang

P.S. Der 24kW Brenner war in einer Küche eines asiatischen Lokals, hab sowas vorher noch nie gesehen

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 5821
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Mandalo » Mo 28. Okt 2019, 23:25

Der Unterschied zwischen einem Blech-/Edelstahl- und einem Gusseisen-Wok auf dem E-Herd ist schon bemerkbar. Durch das dicke Material hat er eine andere Wärmeverteilung und kühlt logischerweise nicht so schnell aus wenn Zutaten hinzugefügt werden. Ich hatte das Teil einmal im Laden in den Händen und wusste ich möchte keinen aus Blech mehr.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter

Benutzeravatar
Mandalo
Beiträge: 5821
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 08:18

Re: Was der Holzwurm so isst ...

Beitragvon Mandalo » Mi 30. Okt 2019, 20:24

...jetzt habt ihr mir durch die Anfragen Appetit gemacht! :lol:

D39FEA94-F1F0-4AC1-9FF7-F0F3752D8A74.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit nichts ist man großzügiger als mit gutem Rat!
Es grüßt euch Dieter


Zurück zu „<< Holzwurmstammtisch >>“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Woswasi und 5 Gäste