Die immer zu kleine Werkstatt

Hier könnt Ihr eure Werkstatt und Hobbyräume präsentieren
oldtimer
Beiträge: 7449
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Fr 3. Jun 2022, 09:56

Woswasi hat geschrieben:Steigst doch noch in die Massivholz Bearbeitung ein?
Gleich mit Spiralmesser :o

Bei uns stehen einige Arbeiten an, Fensterläden müssen erneuert werden. bisher waren die Holzläden als reine Schmuckläden mit Winkeln an der Fassade befestigt.
Es sind Holzläden, eigentlich schön und ordentlich gebaut, aber Mitte der Achtziger hatte der Schreiner die verkehrt montiert, die Oberseite mit dem durchgehenden oberen Querfries nach unten, und die Unterseite mit innenliegendem Querfries nach oben. Es hätte damals dem Architekten auffallen müssen, aber wahrscheinlich war ihm konstruktiver Holzschutz unbekannt. So standen Wasser Tür und Tor offen.
Die Neuen sollen dann auch als funktionierende Läden montiert werden.

Und die Spiralwelle:

IMG-20220602-WA0006.jpeg



Baumbart hat geschrieben:Hallo Volker,

auch wenn es kein Mario mit roter Plöre geworden ist :roll: :mrgreen:
Wer soll denn so etwas in der Werkstatt aushalten? :mrgreen:

Baumbart hat geschrieben:Hallo Volker,

wünsche ich dir viel Spaß mit deinem neuen ADH :D
Danke.

Ghostwriter hat geschrieben: ich bin auf deine Erfahrungen gespannt!
Und ich erst :lol:

Vielleicht mache ich zu der Maschine ein eigenes Thema auf. Hat bei der 1600 N auch vielen geholfen.

Heike hat geschrieben:Viel Spaß mit der Maschine!
Viele Grüße, Heike

Danke und Dir wünsche ich eine schöne Zeit in den südlichen Bundesländern.

Achim hat geschrieben:Viel Spaß Volker mit der neuen Maschine...lass die Späne fliegen :mrgreen:


Danke, Achim, werde ich machen.


Hirnholz hat geschrieben:Spanplatten kann man doch einfach etwas dünner kaufen..... ;)
Ich bin gespannt was du damit vor hast. :D

Ein neuer Esstisch steht an, vielleicht diesmal Eiche. Die Platte kann ich dann selbst herstellen in 3600x1100x40 mm.

Dann wahrscheinlich noch ein neuer Gartenzaun bzw. Zaunwand nach skandinavischem Vorbild, erst einmal auf elf Meter Länge, später kämen noch einmal vierzig Meter dazu, da das alte Geflecht von 1985 langsam zerbröselt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 5936
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Klaus » Fr 3. Jun 2022, 10:31

Hallo Volker,

herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang :)

Schön zu sehen, dass Du jetzt doch noch in den RICHTIGEN Möbelbau einsteigen willst :mrgreen: Aber im Ernst, ich hatte es ja schon hier geschrieben, so ein ADH erweitert die Möglichkeiten in der Werkstatt doch ungemein. Endlich nicht mehr an vorgefertigte Industriemasse gebunden zu sein ist ein grosser Schritt zu mehr Freiheit (wie der Karl Popper jetzt sagen würde).

Viel viel Spass damit, lass die Späne fliegen (in Richtung Absaugung). Und auch einen lieben Gruss an die schenkende bessere Hälfte.

Gruss, Klaus

PS: grad noch gelesen oben - eine Platte mit 3600mm langen Lamellen wird eine richtige Herausforderung mit den dafür dann doch recht kurzen Tischen ... Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben :)

Benutzeravatar
michaelhild
Moderator
Beiträge: 3841
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:01
Wohnort: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon michaelhild » Fr 3. Jun 2022, 11:00

Hirnholz hat geschrieben:Spanplatten kann man doch einfach etwas dünner kaufen..... ;)
Ich bin gespannt was du damit vor hast. :D


Ist doch logisch.
Spanplatten dünner hobeln und aus den Spänen wieder Spanplatten herstellen. :ugeek:
Grüße
Micha

Was man tut, kann man auch gleich richtig machen.
Mein Holzblog

oldtimer
Beiträge: 7449
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Fr 3. Jun 2022, 14:43

Klaus hat geschrieben:Hallo Volker,

herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang :)


Gruss, Klaus

PS: grad noch gelesen oben - eine Platte mit 3600mm langen Lamellen wird eine richtige Herausforderung mit den dafür dann doch recht kurzen Tischen ... Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben :)


Danke Klaus :)

Ich denke es spricht nichts dagegen, wenn ich in einem solchen Fall die Tischverlängerungen der Lalo an die ADH klemme und so eine Tischlänge von 2700 mm erhalte, dann noch zwei Rollenböcke dazu.

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 5936
Registriert: So 3. Jul 2016, 13:39
Wohnort: Wohmbrechts (Bayern)

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Klaus » Fr 3. Jun 2022, 18:36

Bei 2.700mm brauchst Du dann keine Rollböcke mehr. Ist auch recht aufwändig, die auf die exakte Höhe zu bekommen. Bin auf jeden Fall gespannt auf Deine Erfahrungen und Projekte damit :)

Gruss, Klaus

Benutzeravatar
RudiHB
Beiträge: 1336
Registriert: So 1. Okt 2017, 09:38
Wohnort: Bremen

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon RudiHB » Fr 3. Jun 2022, 19:51

Ich freue mich für dich, toller Neuzugang. Ich bin gespannt, was du alles so zauberst. Viel Spaß!
Viele Grüße
Rudi
_________________________________________________________________________________________________
Ich hab schon ganz andere Sachen in den Sand gesetzt...

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 8638
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 16:58
Wohnort: Schwedt,Uckermark(Brandenburg)

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Mario » Fr 3. Jun 2022, 23:40

Hallo Volker
Sogar mit Spiralhobelwelle...nich schlecht und viel Spaß damit!

Grüße Mario

Alev
Beiträge: 19
Registriert: So 6. Jun 2021, 14:42

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Alev » Sa 4. Jun 2022, 07:49

Hallo Volker,
auch von mir ein Glückwunsch zu der neuen Maschine!
Ich würde mich sehr freuen, wenn Du dafür ein eigenes Thema eröffnen würdest, ich habe von den Beiträgen zur 1600N sehr profitiert - vielen Dank auch dafür!
Ich bin vor allem gespannt, wie sie die Spiralwelle so macht.
Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 378
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 06:45
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon Heike » Sa 4. Jun 2022, 19:28

oldtimer hat geschrieben:
Heike hat geschrieben:Viel Spaß mit der Maschine!
Danke und Dir wünsche ich eine schöne Zeit in den südlichen Bundesländern.

Danke schön und ich soll schön von Jana grüßen. Wir sind heute gewandert. Sie hofft, dass sie irgendwann mal wieder zum Holzwerken kommt. Dann gibt es auch wieder Berichte von ihr.

Viele Grüße, Heike

oldtimer
Beiträge: 7449
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Die immer zu kleine Werkstatt

Beitragvon oldtimer » Sa 4. Jun 2022, 22:58

Heike hat geschrieben:
oldtimer hat geschrieben:
Heike hat geschrieben:Viel Spaß mit der Maschine!
Danke und Dir wünsche ich eine schöne Zeit in den südlichen Bundesländern.

Danke schön und ich soll schön von Jana grüßen. Wir sind heute gewandert. Sie hofft, dass sie irgendwann mal wieder zum Holzwerken kommt. Dann gibt es auch wieder Berichte von ihr.

Viele Grüße, Heike


Schön, dass Du eine nette Zeit mit Jana hast und natürlich Grüße an Jana.


RudiHB hat geschrieben:Ich freue mich für dich, toller Neuzugang. Ich bin gespannt, was du alles so zauberst. Viel Spaß!


Danke Rudi.


Mario hat geschrieben:Hallo Volker
Sogar mit Spiralhobelwelle...nich schlecht und viel Spaß damit!

Grüße Mario


Danke Mario.
Eine Spiralhobelwelle ist bei Bernardo nichts Besonderes mehr, bzw. Mehrpreis zur Dreimesserwelle ist 156 €


Klaus hat geschrieben:Bei 2.700mm brauchst Du dann keine Rollböcke mehr. Ist auch recht aufwändig, die auf die exakte Höhe zu bekommen. Bin auf jeden Fall gespannt auf Deine Erfahrungen und Projekte damit :)

Gruss, Klaus


Hallo Klaus,

zumindest bei den Abrichttischen denke ich daran. Mal sehen, ob ich das einmal so umsetze ich müsste lediglich vier Gewinde bohren wie bei der TF


20211208_222412.jpg


Wahrscheinlich stören bei hochgeklappten Tischen die Beine, aber dann könnte man die gesamte Verlängerung abnehmen.


Alev hat geschrieben:Hallo Volker,
auch von mir ein Glückwunsch zu der neuen Maschine!
Ich würde mich sehr freuen, wenn Du dafür ein eigenes Thema eröffnen würdest, ich habe von den Beiträgen zur 1600N sehr profitiert - vielen Dank auch dafür!
Ich bin vor allem gespannt, wie sie die Spiralwelle so macht.
Viele Grüße
Andreas


Danke Andreas.

Ich werde auf jeden Fall ein Thema zu der Maschine eröffnen. Nicht das dieses Thema sonst zerschossen wird wie am Anfang des Forums, als dieses Thema zwar als Laberthema in einer Zwingendiskussion endete, und ein Spinner alle seine Beiträge in diesem Forum löschte und Zusammenhänge verloren gingen.

Ich wünsche Euch angenehme Feiertage
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „• Werkstattvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste