Felder Bandsäge FB 510

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
Woswasi
Beiträge: 1154
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Felder Bandsäge FB 510

Beitragvon Woswasi » Mo 13. Sep 2021, 09:42

Ja hab gestern schon Service angefordert und heut früh gleich eine E-Mail Bestätigung bekommen. Bin gespannt wie schnell man da einen Termin bekommt.
LG Gerald

Woswasi
Beiträge: 1154
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Felder Bandsäge FB 510

Beitragvon Woswasi » Mi 13. Okt 2021, 20:29

Der Techniker war da und hat allerhand eingestellt. Jetzt tut die Säge was sie soll :-)
In der Endmontage hat man sich wohl bei den Einstellungen nicht sonderlich bemüht.
LG Gerald

Benutzeravatar
Holzduebel
Beiträge: 453
Registriert: Do 18. Mai 2017, 12:10
Kontaktdaten:

Re: Felder Bandsäge FB 510

Beitragvon Holzduebel » Mi 13. Okt 2021, 21:08

Gute Nachrichten, was hat er denn alles eingestellt?
Gruß Uli

Woswasi
Beiträge: 1154
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Felder Bandsäge FB 510

Beitragvon Woswasi » Do 14. Okt 2021, 09:12

So gut wie alles :mrgreen:
Untere Bandrolle, den Tisch, die Halterungen, die obere Bandführung in mehreren Richtungen, den Winkelanschlag...
Soweit eingestellt, dass ich nur noch einschalten muss :D
LG Gerald

oldtimer
Beiträge: 6768
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Felder Bandsäge FB 510

Beitragvon oldtimer » Do 14. Okt 2021, 09:46

Hallo Gerald,

schön, dass Du nun Deine Säge wohl vernünftig nutzen kannst. Und viel Freude nun daran.

Aber anders heißt das doch, dass dieser selbsternannte Premiumhersteller auch nicht besser ausliefert als all die anderen Kistenschieber.

Gruß
Volker

Woswasi
Beiträge: 1154
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 06:24

Re: Felder Bandsäge FB 510

Beitragvon Woswasi » Do 14. Okt 2021, 15:11

Danke Volker, ja so richtig Plug and Play war sie nicht ab Werk. Benützbar wär sie wohl schon gewesen, aber der Schnitt wäre halt irgendwie gewesen.
Ein paar Brettchen hab ich bei meinen ersten Tests schon fabriziert, bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Ein Stück Marille, dass schon unter diversen Akku Schrauber Tests gelitten hat war als erstes dran.
marille.jpg
marille2.jpg


Dann schon ein etwas älteres Stück von unserem Nußbaum, dass ich aufgehoben hatte. Das 2e Stück hatte leider einen Wurm oder Käfer, das hab ist nur noch zur thermischen Verwertung geeignet.

nuss.jpg


Das Aufschneiden dieser 3 Stücke hat schon ordentlich Späne hinterlassen.
dreck.jpg


Ich glaube ich muss mir bald eine Absaugung zulegen

dreck2.jpg


Gestern hab ich ein Stück Birne aufgetrennt, gefällt mir sehr das Holz.

birne.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Gerald

Benutzeravatar
Holzduebel
Beiträge: 453
Registriert: Do 18. Mai 2017, 12:10
Kontaktdaten:

Re: Felder Bandsäge FB 510

Beitragvon Holzduebel » Do 14. Okt 2021, 18:25

oldtimer hat geschrieben:Aber anders heißt das doch, dass dieser selbsternannte Premiumhersteller auch nicht besser ausliefert als all die anderen Kistenschieber.

Doch, tut er, ich kann bei meiner nicht klagen,
Tisch ist winklig zum Band, die Bandführung oben und unten lässt sich gut bei einem Bandwechsel einstellen,
die obere Bandführung zeigt auch keine Veränderung bei einer Durchlasshöhenveränderung,
der Parallelanschlag verfährt winklig zum Band und auch links- und rechts am Tisch,
meine Räder laufen gut mittig, stellt man ein breites Band oben mit den Zähnen außerhalb der Bandage ein läuft es unten nach ein paar Handdrehungen genauso außerhalb.
Bei einer Entspannung des Bandes am Tagesende dreht man das obere Rad ja runter, am Folgetag braucht es nur wieder gespannt werden und es läuft wieder wie am Vortag.

Die Absaugung hab ich mit KG Rohr (DN125) an beide Absaugpunkte gebracht, ein Y Stück führt die Punkte zusammen in einen Schlauch mit Schieber, klappt prima.

Meine Werkstatt ist relativ klein und so hab ich die Maschine auf lenkbare gelagerte PU Rollen (Tragkraft 250kg/Stück) gestellt, nun kann ich sie gut verschieben.

Die blauen PU Bandagen hab ich erstmal wieder in die Schublade gepackt, die Originalen tuns ja noch und haben eine etwas härtere Qualität als die PUs.
Sparen kannst du Dir den Carter Stabilizer, leider musst du die obere Bandabdeckung anpassen und riskierst die Garantieansprüche. Sie passt auch nicht wenn Du die originale Keramikführung vorhast nachzurüsten.
Das kleine 3mm Band kannst Du trotzdem verwenden, bei mir läuft es hinten auf den Rollen aber dafür ganzflächig und bei schwacher Bandspannung.
Gruß Uli


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste