Bernardo FKS 1600 N

Tischkreissäge & Co. - Testberichte, Vorstellung, Besprechung
oldtimer
Beiträge: 3778
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon oldtimer » Mo 8. Aug 2016, 11:38

Hallo,

in diesem Thema viewtopic.php?f=45&t=50 hatten Sven und Dieter um Auskünfte über diese Formatkreissäge gebeten.
Der Platzbedarf ist 1000x1500mm. Tischgröße ist ca. 860x1500 mm, davon entfallen auf den Formatschiebetisch 240x1500 mm.
Die übrigen ca 140mm werden dr Rundstangnführung des Parallelanschlags geschuldet,
Die Tischhöhe beträgt 860 mm.

Der Ausleger des Längsanschlags am Schiebetisch geht bis ca. 2300 mm.

Auf der Rundstangenführung sitzt ein massiver Gußkörper der das Alulineal des Parallelanschlags führt. Absolut verwindungssteif auch bei dicken Eichenbrettern.
Leichtgängiger Schiebetisch.
Die Motorleistung habe ich auch beim Besäumen von dicken Bohlen noch nie an ihre Grenzen gebracht.

Geliefert wird die Maschine in vier Kartons, ordentlich verpackt. Der Aufbau ist in ca 2 Stunden erledigt. Sehr hilfreich ist dabei eine exakte deutsche Aufbauanleitung. Zudem ist die Maschine sehr leicht justierbar.

Ich habe die Maschine jetzt vier Jahre, in denen es bisher keine negativen Erfahrungen gab.

Meine persönliche Händlerempfehlung ist Peter Baur
http://www.maschinen-baur.de

Gruß
Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Sven
Beiträge: 401
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:21
Wohnort: 46446 Emmerich

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon Sven » Mo 8. Aug 2016, 18:23

Danke für die Informationen.
Ich schwanke im Moment noch zwischen einer gebrauchten Metabo TK 1688 und einer neuen Bernardo :?: :?: :?: mal schauen.
Was mich noch interessiert ist ob das Sägeagregat in den unteren Teil des Gestells hineinragt. Ich würde wenn gerne selber einen Unterschrank mit Schubladen bauen.

Gruß Sven

oldtimer
Beiträge: 3778
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon oldtimer » Mo 8. Aug 2016, 18:35

Hallo Sven,

um zu sehen wie tief das Sägeaggregat in das Untergestell ragt, müsste ich mal die Revisionsklappe abschrauben. Meiner Erinnerung nach ragt es nicht tiefer rein, da das Obergestell und das Sägeaggregat zusammen angeliefert wurden und es damals plan stand. Lediglich der Absaugschlauch wird durch das Untergestell geführt. Das müsste dann berücksichtigt werden, links ca 12 cm.

Persönlich würde ich nie heute für eine alte Matabo annähernd den damaligen Neupreis zahlen, und Metabos mit Formattisch sind rar gesäht, ich habe bisher eine einzige wirklich schöne gesehen, Spielzeug einer Stadtverwaltung zum Preis der Bernardo.

Bedenke aber auch, dass die Bernardo 170 kg wiegt.

Gruß
Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Dieter
Beiträge: 57
Registriert: So 3. Jul 2016, 04:23
Wohnort: Frankenland

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon Dieter » Di 9. Aug 2016, 08:45

Hallo Volker,

vielen Dank für die Info.
Besonders den Parallelanschlag mit Rundstangenführung halte ich für sehr gut. So etwas haben oft Maschienen,die einiges mehr kosten,nicht zu bieten. Sehe ich es richtig ,daß man daran Werkstücke bis knapp über 60cm Breite schneiden kann ?
Wie lang ist der Anschlag am Formatschiebetisch,wenn er nicht ausgezogen ist ?

Gruß
Dieter, Möbelschreiner
Dieter, Möbelschreiner

oldtimer
Beiträge: 3778
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon oldtimer » Di 9. Aug 2016, 08:55

Hallo Dieter,

rechts die Begrenzung ist nur durch die Führung des Schlauchs der oberen Absaugung gegeben. Ein 15er Rohr mit einer Schelle am Tisch befestigt.
Mit relativ geringem Aufwand ließe sich rechts vom Sägeblatt mehr Raum realisieren, jetzt dürfte bei ca. 65 cm das Maximum sein. Ich denke da an die Rundstange der nachfolgend größeren Maschine und einer weiteren Tischverbreiterung.

Der Längsanschlag wird eingeschoben bei ca. 120 cm liegen.

Gruß
Volker
Gesendet von meinem Klapprechner

Dieter
Beiträge: 57
Registriert: So 3. Jul 2016, 04:23
Wohnort: Frankenland

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon Dieter » Di 9. Aug 2016, 09:40

Hallo Volker,

60cm sind im Möbelbau ein gängiges Maß. Schrankseiten sind meist max. 60cm tief,Schranktüren meist nicht breiter als 60cm. Somit halte ich eine Schnittbreite von ca.65cm durchaus für ausreichend. Eben genau richtig für die kleine Werkstatt. Läuft deine Säge mit Kraftstrom?

Gruß
Dieter, Möbelschreiner
Dieter, Möbelschreiner

oldtimer
Beiträge: 3778
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon oldtimer » Di 9. Aug 2016, 10:14

Ja, 400V-Variante,
Mit dem Maß ist schon klar, ich habe gerade meine Küche gebaut. Das war ja nur als allgemeiner Hinweis gedacht.
Falls Du eine bestellst, nimm ruhig ein preiswertes Sägeblattset dazu, die halten ewig.
Gesendet von meinem Klapprechner

AltrockerKDL
Beiträge: 220
Registriert: Sa 23. Jul 2016, 15:45
Wohnort: 37181 Hardegsen

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon AltrockerKDL » Fr 12. Aug 2016, 11:35

Ist schon ein gutes Maschinchen.
Die Metabo konnte ich mal testen - auch nicht schlecht, aber beides auch nicht miteeinander zu vergleichen !
denn - Stärken und Schwächen, je nachdem, was Du vor hast zu tun ;)

:!: Schnittbreite am Parallel-Anschlag etwas mehr als 60cm ein MUß :!:

Bei mir wurde aus der Überlegung eine kleine Raumplanung ...
und siehe aus der Raumplanung wurde statt der Formatsäge eine Format-Kombimaschine,
Bernardo FKS1F (gibts m.W. nicht mehr) ...die hat nicht ganz 100cm rechts vom Sägeblatt und ne einfache Fräse mit
30er Welle (3 Drehzahlen) dabei. Ok, ein Formattisch mit 1800mm muß es nicht immer sein - war halt dabei :P
Alternativen gibts heut genug ...
- und siehe oben - die Metabo hätt ich heut gern als 2. Maschinchen für kleine Arbeiten "obenauf",
wenn ich für die Enkels was bastele ;)

Nur die EB HC320 Hobelmaschine hab ich auf Rollen gesetzt, hol sie zum Arbeiten aus der Ecke ;)
Grüße vom Solling
Klaus

im nächsten Leben werde ich Holzwurmhändeler :D

oldtimer
Beiträge: 3778
Registriert: Do 30. Jun 2016, 16:29

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon oldtimer » Di 30. Aug 2016, 21:42

Hallo,

für alle Interessierten habe ich gestern einmal den Sägeblattwechsel dokumentiert.

Sägeblatt maximal hochgefahren, Schiebetisch nach vorne gezogen:

DSC09462.JPG


untere Kunststoffabdeckung

DSC09464.JPG


DSC09465.JPG


DSC09466.JPG


Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gesendet von meinem Klapprechner

Dieter
Beiträge: 57
Registriert: So 3. Jul 2016, 04:23
Wohnort: Frankenland

Re: Bernardo FKS 1600 N

Beitragvon Dieter » Sa 3. Sep 2016, 16:34

Super !
Danke fuer die Bilder, Volker.

Gruss
Dieter, Möbelschreiner


Zurück zu „• (Halb)Stationäre Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste